Pflegeschutz mit staatlicher Förderung ab dem 01.01.2013

Der Pflege BAHR ist da

Gut gewählt: PflegeSchutz mit staatlicher Förderung.

Ab 2013 fördert der Staat eine private Pflegezusatzversicherung nach Tarif PflegeBAHR mit 60 Euro im Jahr. Nutzen Sie die günstige Gelegenheit und sichern Sie sich die Förderung noch heute. Ihre Vorteile auf einen Blick:

✓ Einfache Beantragung und keine Gesundheitsprüfung
✓ Leistungen in allen Pflegestufen und bei eingeschränkter Alterskompetenz
✓ Staatliche Förderung in Höhe von 60 Euro im Jahr (5 Euro im Monat)
✓ Die Beantragung der staatlichen Förderung übernimmt die SIGNAL Krankenversicherung für Sie
✓ Der Förderbetrag von 5 Euro pro Monat wird gleich von Ihrem zu zahlenden Beitrag abgezogen

 

PflegeBAHR ... hier mehr Informationen

PflegeBAHRPLUS - passendes Upgrade zum staatlich geförderten PflegeBAHR

Wartezeit

Passend zum förderfähigen Tarif PflegeBAHR bietet sich als Upgrade der Tarif PflegeBAHRPLUS an. Er verdoppelt die Leistungen des PflegeBAHR. Als besonderes Highlight wird zusätzlich die Wartezeit des PflegeBAHR in den ersten 5 Jahren aufgefangen. Mit beiden Tarifen zusammen hat der Kunde somit den vollen Gesamtversicherungsschutz ab dem ersten Tag in Höhe der doppelten PflegeBAHR Leistung. PflegeBAHRPLUS beinhaltet zusätzlich die aus dem PflegeSchutzprogramm bekannten Assistance-Leistungen. In Pflegestufe III sieht er darüber hinaus die Beitragsbefreiung und eine Einmalzahlung vor.

Für den Tarif PflegeBAHRPLUS gilt eine vereinfachte Gesundheitsprüfung, die der des Tarifs PflegeSTART entspricht. Es werden ausgewählte, schwere Erkrankungen abgefragt. Liegen diese nicht vor, steht einer Absicherung des PflegeBAHRPLUS nichts mehr im Wege, es sei denn, der Body-Mass-Index ist größer als 35.  Das dürfte allerdings die absolute Ausnahme sein. 


Drucken

Pflegeversicherung 2013

Schützen Sie sich und Ihre Kinder vor dem sozialen Abstieg

Pflege und Pflegeversicherung gehören auch 2013 nicht zu den Lieblingsthemen bei Familientreffen. Niemand möchte so recht darüber nachdenken, "was wäre, wenn …". Trotzdem ist jeder einzelne von uns von dem Risiko betroffen, durch einen Unfall, einen Schlaganfall oder ähnliches von heute auf morgen ein Pflegefall zu werden.

Das Problem: Wenn die Versicherungslage mangelhaft ist, kann eine aufwendige Pflege nicht nur Sie selbst um Ersparnisse und Besitz bringen, sondern auch Ihre Kinder. Schützen Sie sich mit den Tarifen Pflege-BAHRPLUS und Pflege-BAHR der Signal Iduna.

Profitieren Sie von einer Pflegeversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Am 1. Januar 2013 trat das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG) in Kraft. Ein wichtiger Bestandteil ist, das eine Pflegeversicherung einer PKV zum ersten Mal auch staatlich gefördert wird, und zwar mit 60 Euro jährlich beziehungsweise fünf Euro monatlich.

Jede Person kann dieser Pflegetagegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung beitreten. Die Voraussetzungen sind, dass die Person volljährig, pflegepflichtversichert und noch nicht pflegebedürftig ist.

Pflegezusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen lohnt sich

Die Pflichtversicherung, die seit 1995 jeder Krankenversicherte zahlt, kommt im Falle eines Falles durchschnittlich höchstens für die Hälfte der entstehenden Pflegekosten auf. Da die Bevölkerung immer älter wird, ist damit zu rechnen, dass es in Zukunft mehr Pflegefälle geben wird als heute.

Es ist also unbedingt ratsam einen genauen Blick auf Pflege-BAHR, die staatlich geförderte Pflegezusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen, zu werfen.

Sie glauben, eine Pflegeversicherung betrifft Sie nicht?

Es kann jeden Menschen treffen, dass er zum Pflegefall wird. Natürlich sind ältere Menschen statistisch häufiger betroffen, etwa durch chronische Erkrankungen und Schlaganfälle. Aber auch Kinder und Personen im mittleren Alter sind täglich gefährdet. Beispielsweise können bei der Geburt Komplikationen auftreten, die zu Lähmungen führen. Verkehrsunfälle verursachen am häufigsten Querschnittlähmungen.

Möchten Sie ausführlich zu diesem Thema beraten werden? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Unter der Rufnummer 02573 / 933 570 sind wir persönlich für Sie da. Außerdem finden Sie auf unserer Homepage viele wertvolle Informationen.

Wenn Sie jetzt eine Pflegezusatzversicherung online abschließen möchten, klicken Sie hier.

 


 

Pflegezusatzversicherung Pflege-BAHR/Pflege-BAHRPLUS im Überblick:

  • keine Gesundheitsprüfung
  • 60 Euro jährliche Förderung durch den Staat
  • schützt Sie und Ihre Kinder vor dem sozialen Abstieg.

Schutz gegen plötzlichen sozialen Abstieg

PflegePremium - Finanztest 03/2011

Vom günstigen Einstiegsprodukt ohne Gesundheitsfragen bis zur hochwertigen Premiumvariante - SIGNAL IDUNA hält auf jeden Fall den passende PflegeSchutz für Sie bereit!


Ihnen stehen alle individuellen Vorteile zur Verfügung. Beispielsweise der günstige Beitrag der Pflegetagegeldversicherung oder die abgekürzte Beitragszahlung in der Pflegerentenversicherung.

Daneben zeichnen sich die Produkte durch innovative und zeitgemäße Leistungskomponenten aus. So beinhalten alle Tarife (ab 35 EUR Tagessatz) umfangreiche Assistance-Leistungen mit Kostenübernahme. Ab Tarif „PflegeSTART“ sind Leistungen bei Demenz und ein Optionsrecht auf höherwertigen Versicherungsschutz mitversichert.

 

  • Stufenkonzept mit aufeinander aufbauenden Tarifen
  • zusätzliche Assistance-Leistungen
  • Optionsrechte auf höherwertigen Versicherungsschutz

 


Telefonische oder persönliche Beratung:
HOTLINE +49 2573 933 57 0

Montag bis Freitag

09.00 - 13.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
Am Mittwoch bleibt unser Büro nachmittags geschlossen.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.


Jeder kann zum Pflegefall werden!

 


News

Pflegebedürftigkeit ist nicht nur ein Thema von alten Menschen. Zum Pflegefall kann jeder werden!

   
News 2


„Der Schicksalsschlag kann jeden treffen. Heute noch vollkommen selbstständig, morgen schon hilflos. Schlimmer noch: Wer zum Pflegefall wird, reißt oft seine Kinder mit in eine finanzielle Schieflage. Doch daran denken mag so recht niemand.“
Auszug aus ÖKO-Test Ratgeber Rente, Nr.3


 

Kindesalter:

  • häufig Beeinträchtigung bei der Geburt
  • ca. 20 Kinder täglich erleiden Lähmungen
  • bei sorgfältiger Pflege Lebenserwartung von 50 Jahren

Mittleres Alter:

  • Verkehrsunfälle sind die häufigste Ursache für Querschnittslähmungen oder den Verlust der Großhirnfunktion
  • es besteht bereits erhöhtes Herzinfarkt-/Schlaganfallrisiko

Höheres Alter:

  • ab 65 akut oder chronisch auftretende Erkrankungen
  • jedes Jahr 150.000 Schlaganfälle
  • Demenzerkrankungen sind der häufigste Grund für einen Umzug in ein Pflegeheim

Neue Broschüre

Neue Broschüre anfordern!

Die aktuallisierte Auflage ist frisch eingetroffen. Fordern Sie bei uns den neuen Ratgeber der SIGNAL IDUNA an.

Die handliche DinA5 Broschüre informiert kompakt und in gut verständlicher Form rund um das Thema Pflege.  

Jenseits der 80 wird laut Statistik jeder Dritte zum Pflegefall. Regeln Sie Ihre Absicherung für den Fall der Pflegebedürftigkeit deshalb unbedingt rechtzeitig!

Neue Broschüre

Früher Einstieg spart bares Geld

Wer sich und seine Kinder vor den hohen Kosten im Pflegefall schützen möchte, muss rechtzeitig vorsorgen. Mit relativ geringem Einsatz lässt sich das hohe finanzielle Risiko deutlich reduzieren. Ein heute 35-jähriger kann zum Beispiel bereits ab 7 € pro Monat einen entsprechenden Schutz aufbauen.

Seit Januar 2010 können Sie die vollen Beiträge zur Pflegepflichtversicherung steuerlich geltend machen!